Was ist (nicht) Espresso und was steckt in Ihrer Tasse Kaffee

Was ist (nicht) Espresso und was steckt in Ihrer Tasse Kaffee?

Vivien
Geschichten
#was ist Espresso

Espresso, Espresso-Getränk, Kaffee, Espresso Bohnen, Express und viele weitere Stichworte könnten wir hören, wenn sowohl Sie als auch ich an Stelle des Baristas wären. Das ist weder schlecht noch gut. Das würde einfach passieren, denn Kaffee unterschiedliche Rollen für jeden von uns im Alltag spielt, so haben wir alle unterschiedliche Kenntnisse, Erfahrungen und das Verständnis für Kaffee.

Aber lassen Sie uns versuchen, eine Sichtweise näher zu bringen, mit der es sowohl für Sie als auch für mich in der Welt des Kaffees einfacher wäre? 🙂

Ist Espresso eine Kaffeebohnen-Röstmethode?

Espresso. Kaffee Kumpeln

Die Antwort ist ganz klar: nein. Aber! Zögern wir nicht, lassen wir uns ein bisschen tiefer graben…

Das Rösten von Kaffeebohnen hat in der Regel drei Grade: hell, mittel und dunkel. Jede Ebene hat oft ein paar Unterebenen, die ihre eigenen Namen haben, zum Beispiel: American roast (hell), Full city roast (mittel), French roast (dunkel) und so weiter.

Für Kaffeemaschinen, die Espresso-Getränke zubereiten, werden dunkler geröstete Kaffeebohnen empfohlen. Übrigens, wegen der Röstung können sie oft einen viel stärkeren Geschmack haben.

Mit diesen kleinen Nuancen übereinander kamen die Kaffeeröster und Verkäufer zu dem Schluss, dass die Kaffeebohnen, die sich besser zum Pressen von Kaffee (dunklere Röstung) eignen, den Namen „Espresso“ auf ihrer Verpackung haben.

Ist Espresso eine Kaffeebohnensorte?

Espresso. Kaffee Kumpeln

Ich will es nicht wirklich wiederholen, aber nein. Espresso ist keine Kaffeebohnensorte, aber… Aber heutzutage haben wir 3 Bohnensorten: Arabica, Robusta und Liberika. Die dritte ist nicht sehr bekannt, weil arabische Bohnen etwa 70 % aller Kaffeebohnen ausmachen, während für Robusta 27 % und nur 3 % für Liberica bleiben.

Also hier würde ich noch einmal sagen, wegen der Tatsache, dass die Ladenregale von den Kaffeebohnen mit dem Namen „Espresso“ bis zum Rand befüllt werden, erinnern wir uns mehr an diese 8-Buchstaben-Kombination öfter als an alles andere.

Ist Espresso am meisten koffeiniert?

Espresso. Kaffee Kumpeln

Zuerst werde ich diese Frage gegen eine öfter gestellte tauschen: Ist Espresso ein sehr starkes Kaffeegetränk? Und diesmal kann ich sie definitiv mit NEIN nicht beantworten.

Das ist so, weil eine Tasse Espresso relativ eine nicht kleine Menge Koffein hat. Allerdings, wenn wir ins Schulklassenzimmer der Physik (oder Chemie) zurückkehren, könnten wir auch auf die andere Antwort hoffen.

Die Menge an Koffein in der Tasse hängt davon ab, wie lange der gemahlene Kaffee in Kontakt mit Wasser war. Je länger, desto mehr Koffein. So vergleichen Sie zwei sehr bekannte Kaffee-Zubereitungsarten: Espresso und das Kaffee-Brühen in einer Tasse.

Espresso wird in der Regel in 30 Sekunden zubereitet. Inzwischen werden Wasser und Kaffee zusammen beim Kaffee-Brühen in der Tasse wahrscheinlich länger als ein paar Minuten bleiben. Schon erraten, wohin ich lenke? 🙂

Ist der Espresso ein Expresso?

Espresso. Kaffee Kumpeln

Hmm, soweit ich weiß, Züge und Busse haben (Express)-Schnellstrecken. Oft wird in den Titeln der Zeitungen dieses Wort verwendet. Das Wort bedeutet „schnell“, „dringend“. Also die Antwort ist nein. Aber ich denke, dieses Wort als Beschreibung und Assoziation eines schnell zubereiteten Getränks, das bald Energie liefert, passt richtig.

Was ist Espresso?!

Espresso. Kaffee Kumpeln

Persönlich für mich ist Espresso ein Getränk von solider Konsistenz und dem Volumen, das mit seinem Geschmack nicht selten erfreut. Und für uns alle ist es doch eine Kaffeezubereitungsart, wenn der Kaffee mit hohem Dampf- oder Wasserdruck (bis zu 15 bar) ausgepresst wird. Nach einem 30-Sekunden-Aufbereitungsprozess erhalten wir 30 ml ausdrucksvolles Kaffeegetränk.

 

preloader